EAP (BG) - Rehamed

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Erweiterte Ambulante Physiotherapie (EAP)
für die Berufsgenossenschaften


Bei größeren Schadensbildern, die durch Unfälle am Arbeitsplatz oder auf dem Weg zur Arbeit oder von der Arbeit passieren, kann durch Kooperationsärzte der BG`s (sogenannte D-Ärzte) die EAP verordnet werden. Die EAP beinhaltet neben der Physiotherapie auch Behandlungen im Rahmen der Physikalischen Therapie (Elektro-, Wärme- und Kältetherapie, u.v.m.) sowie der Medizinischen Trainingstherapie (MTT). Die MTT ist wie in der Ambulanten Rehabilitation auch hier ein wichtiger und wesentlicher Bestandteil des Gesamtkonzepts.

Die individuell ausgearbeiteten Trainings- und Übungspläne werden von Diplom-Sportwissenschaftlern/Sporttherapeuten in Kooperation mit den Physiotherapeuten ausgearbeitet und gewährleisten eine Verbesserung der muskulären Stabilisation der betroffenen Extremitäten/Wirbelsäule.

Zudem sorgt diese Therapieform für eine gesteigerte Koordinationsfähigkeit und trägt damit wesentlich zu einer dauerhaften Schmerzfreiheit und gesteigerten Bewegungssicherheit im Alltag bei. Damit soll, neben der allgemeinen körperlichen Leistungsfähigkeit, auch die Leistungsfähigkeit zur Teilnahme am Berufsleben wiedererlangt werden.
Diese Therapieform ist nur für Patienten der Berufsgenossenschaften möglich.

 
Copyright 2016. Alle Rechte vorbehalten. Impressum
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü